OF PCS DREAMTEAM

 

Züchteralltag

 

 

ZUCHT - was bedeutet das für uns?

Lange haben wir überlegt ob es die richtige Entscheidung ist, diese kleinen Wesen zu züchten. Wir laden uns damit eine große Verantwortung auf. Aber nach unseren Erfahrungen in der Rottweilerzucht haben wir uns dann doch getraut. Der Weg zur Zucht ist ein langer. Zuerst war da der Kauf von Darling. Liebevoll haben wir sie in unserem Heim aufgezogen, natürlich war für uns Gesundheit ein ganz wichtiger Faktor, Schönheit ist dann das Geschenk dazu. Es ist die vorrangigste Aufgabe eines Züchters, gesunde und wesensstarke Welpen in die Welt zu setzen. Dann begannen die Ausstellungen. Mit dem ersten Sehr gut (SG) waren wir schon sehr stolz. Als dann später auch Vorzüglich (V) folgte war unser Glück perfekt. Trotzdem gilt - Gesundheit vor Schönheit.

Als Darling 18 Monate alt war, standen 3 Pflichtuntersuchungen an. Augen, Patella und Herz müssen gesund sein. Nach durchwegs positiven Ergebnissen waren wir auf der Suche nach einem Rüden. Wir fuhren nach Köln zum Decken und nun warten wir auf den/die Welpen. Wir dürften  mit dem tollen Blake zu decken. Wir treffen/trafen alle Vorbereitung um die besten Voraussetzungen für eine ruhige Geburt und ein artgerechte Aufzucht zu ermöglichen. Während der Aufzucht werden wir den Welpen all die Liebe und Fürsorge geben, die sie für ihr weiteres Hundeleben benötigen. Gerade in der Prägungsphase ist unsere Aufmerksamkeit und Zuwendung ganz wichtig. Sie müssen die Umwelt kennenlernen, alles erforschen um ruhig und sicher zu werden.

Die Auswahl eines Welpenkäufers ist dann die nächste Herausforderung. Wo werden unsere Kinder landen?  Die wichtigste Voraussetzung ist eine tolle Zuchthündin die allen Anforderungen entspricht. Wir haben nicht irgend eine Hündin gekauft, sondern eine Tophündin aus einem der besten Zwinger Deutschlands. Bis zur Zuchtfähigkeit summieren sich die Kosten - vom Ankauf, Auststellungen, Untersuchungen, Deckgebühr, Anschaffungen für Welpen, usw.

Aber trotz all den Voraussetzungen sei gesagt, das der Züchter den Hund macht und nicht irgend ein Verein.
All die Liebe, Fürsorge und Zuwendung in den ersten Lebenswochen und die gute Pflege der Mutterhündin lässt einen gesunden
und sozialisierten Welpen entstehen.

Die Liste lässt sich noch länger fortsetzen - doch es soll nur einen kleinen Überblick geben - um zu sehen, was dann den Rassehund ausmacht. Wir wünschen uns Welpeninteressenten, die  auf die Gesundheit der Hunde achten und alle notwendigen Untersuchungen durchführen lassen.Wir werden sie auf dem Wege des Hundelebens mit Rat und Tat begleiten und wollen immer an der Entwicklung des kleinen Wesens Anteil haben. Hunde sind kein Spielzeug sondern ein vollwertiges Familienmitglied, das die volle Aufmerksamkeit und Liebe seiner Besitzer braucht. Die Liebe zu so einem bezaubernd Wesen ist so wertvoll und lohnt sich Tag für Tag.

Ganz besonders wichtig ist uns der andauernde Kontakt mit den neuen Hundeeltern um zu erfahren, wie es unseren Welpen in ihrem
neuen Leben geht.

Gerne können Sie uns einmal besuchen um sich über die Rasse und deren Haltung zu informieren.

IHNEN einen gesunden und sozialisierten Welpen zu übergeben sehen wir als unsere erste Pflicht.

Mit dem F-Wurf haben wir nun unsere Zucht beendet, die Gründe sind vielfältig.
Aber wir werden immer für unser Welpenbesitzer mit Rat zur Stelle sein, wenn sie uns brauche.

Wir danken allen Welpenkäufern für Ihr Vertrauen, Ihre Liebe zu unserer Rasse. Alles Gute !